Ammerland Klinik Westerstede - Erweiterung und Neubau Logistikzentrum

Factsheet

Bauherr Eigenbetrieb Immobilienbetreuung Landkreis Ammerland
Standort Ammerland Klinik Westerstede
Bauzeit 2 Monate
Eröffnung Juni 2013
BGF 2.376 m²
NF 1.268 m²
Baukosten ca. 6,3 Mio. Euro

Leistungen

2012 wurde das neue Logistikzentrum im Klinikzentrum Westerstede in Betrieb genommen. In den Räumlichkeiten wurden mehrere Lager zentral gebündelt und weitere Dienste integriert. Zudem konnte die angrenzende Küche erweitert werden.

Herzstück des mehrstöckigen Bauwerks ist das Zentrallager mit rund 600 Quadratmetern Größe. Von hier aus werden nicht nur die Ammerland-Klinik und das Bundeswehrkrankenhaus, sondern auch die Reha-Klinik in Bad Zwischenahn beliefert. Täglich angeliefert werden Lebensmittel und Arzneien sowie rund 70 Paletten an weiteren Waren wie Verbrauchsmaterial, OP- und Bürobedarf.
In den Regalen lagern 1400 unterschiedliche Artikel – von Tabletten bis Infusionen. Von hier aus wird nicht nur das Klinikzentrum vor Ort und das Reha-Zentrum in Bad Zwischenahn mit Medikamenten versorgt, auch das Klinikum in Leer profitiert von der Einrichtung.

Mit dem Neubau von 12 weiteren Einbettzimmern, konnte die Unterbringungsqualität für die Patienten weiter optimiert werden sowie den steigenden medizinischen Anforderungen gerecht werden.