Bundeswehrkooperation Klinikzentrum Westerstede - Erweiterung und Modernisierung

Factsheet

Bauherr Landkreis Ammerland
Standort Westerstede
Bauzeit 2005 - 2008
Eröffnung Juli 2008
BGF 4.492 m²
NF 2.577 m²

Leistungen

Seit dem 1. Juli 2008 arbeiten die Ammerland-Klinik als Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit überregionalem Einzugsgebiet und das neu erbaute Bundeswehrkrankenhaus Westerstede im Klinikzentrum Westerstede Hand in Hand zusammen.

 

 

Die Ammerland-Klinik verfügt über 343, das Bundeswehrkrankenhaus über 135 Planbetten, davon stehen 33 Betten den Soldaten der Bundeswehr zur Verfügung. Im Rahmen der Kooperation wurde der Zentral-OP vergrößert, die Eingangshalle, der Aufwachraum sowie die Anästhesiologie / Intensivmedizin neu errichtet und die chirurgische Intensivstation auf 16 Betten erweitert.

Durch den gemeinsamen Betrieb von Infrastruktur, OP-Sälen und medizinischem Gerät wird den Patienten eine Behandlung mit modernsten Operationsverfahren ermöglicht.