Niels-Stensen-Kliniken Bramsche - Umbau und Sanierung der Eingangshalle mit Cafeteria

Factsheet

Bauherr Niels-Stensen-Kliniken GmbH
Standort Bramsche
Eröffnung August 2022

Leistungen

Die Niels-Stensen-Kliniken Bramsche befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Hasesee. Mit medizinischer Kompetenz, moderner Ausstattung und einer zugewandten Pflege vertrauen sich den Niels-Stensen-Kliniken Bramsche jedes Jahr etwa 15.000 Menschen als Patienten an.

Die Klinik betreibt seit Herbst 2014 ein neues medizinisches Konzept. Das Haus ist in eine Fachklinik für Psychiatrie (40 Betten), Psychosomatik (20 Betten) und innere Medizin (40 Betten) umstrukturiert worden. Die bisherigen Disziplinen Chirurgie und Orthopädie wurden in eine benachbarte Geschwisterklinik verlagert. Durch die z.T. bereits realisierten Baumaßnahmen wurden die seit Jahren bestehenden baulichen und funktionalen Defizite und Mängel beseitigt und die Voraussetzung für eine  Umsetzung des neuen medizinischen Konzeptes geschaffen.

Die neue Eingangshalle liegt gegenüber dem Rathaus und wird über eine zentrale Zufahrt und fußläufige Wegeführung erschlossen. Der vorhandene Besucher-Parkplatz liegt in unmittelbarer Nähe. Die rückwärtige Erschließung der Eingangshalle erfolgt über den zweiten vorhandenen Mitarbeiter-Parkplatz. An dieser Stelle ist eine Terrasse und ein Therapiegarten vorgesehen.

Der Haupteingang wurde zwischen dem Haus 2 (Psychiatrie) und dem Haus 3 (Funktionstrakt/Allgemeinpflege) realisiert und verleiht der Klinik ein neues Gesicht. Die Verlängerung der hellen und freundlich gestalteten Eingangshalle mit Infotresen, Patientenaufnahme und großzügigem Wartebereich bildet das Cafe Niels. Hier findet die zentrale Speiseversorgung für die gesamte Klinik statt.

Die Therapiebereiche im Erdgeschoss von Haus 3 wurden ebenfalls schon fertiggestellt und befinden sich bereits im Betrieb.

Im Zuge der energetischen Ertüchtigung erhielten die Häuser 2 und 3 eine neue einheitliche Fassade. Die dunkelrote Klinkeroptik harmoniert mit der Fassade des Rathauses und des benachbarten Ärztehauses.

Sämtliche Maßnahmen erfolgten im laufenden Betrieb.